Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus beim Beachvolleyball des SSV Ulm

Die Nutzung der SSV-Beachvolleyball-Anlage ist aufgrund von Corona ab sofort und bis auf weiteres nur unter Einhaltung folgender Regeln gestattet. Die Regeln wurden von den aktuell gültigen Corona-Verordnungen abgeleitet. Die Platzordnung bleibt unverändert gültig.

7-Tage-Inzidenz über 100 1 ("Bundesnotbremse - § 28b IfSG"):

  • "...Sport ist nur zulässig in Form von kontaktloser Ausübung von Individualsportarten, die allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands ausgeübt werden".
    => Da Beachvolleyball kein "kontaktloser Individualsport" ist, ist in dem Fall die Nutzung der Beachvolleyball-Anlage ausschließlich Geimpften und Genesenen2 erlaubt!
  • Das Hygienekonzept ist einzuhalten (siehe unten).

7-Tage-Inzidenz an 5 aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 1 ("Corona-VO der Landesregierung"):

  • "Die Nutzung öffentlicher und privater Sportanlagen und Sportstätten im Freien ... ist mit bis zu fünf Personen aus nicht mehr als zwei Haushalten erlaubt. Kinder der beiden Haushalte bis einschließlich 13 Jahre zählen nicht mit.
  • Zusätzlich gilt bei Vorlage eines Testnachweises3: "kontaktarmer Freizeit- und Amateursport auf Sportanlagen und Sportstätten im Freien ist in Gruppen von bis zu 20 Personen erlaubt" (§21, (1) 12.)
    => Auf der Beachanlage des SSV (2 Felder + Randbereich) dürfen sich unter diesen Voraussetzungen zeitgleich max. 20 Personen aufhalten.
    => Liegt die Inzidenz 5 Tage in Folge unter 35, entfällt die Testpflicht, während die max. Personenanzahl auf der gesamten Anlagen bei 20 bleibt.
  • Das Hygienekonzept ist einzuhalten (siehe unten).

Hygienekonzept beim Beachvolleyball des SSV Ulm

  1. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, sich vor Trainings-/Spielbeginn in eine Liste einzutragen, die Datum, Uhrzeit, Namen, Mitgliedsnummer, GGG-Status (Genesen-Geimpft-Getestet) sowie eine Unterschrift beinhaltet, mit der die aktuell geltenden Regeln anerkennt und deren Einhaltung zugesichert werden.
  2. Ein Nachweis über den GGG-Status muss vor Ort verfügbar sein und kann von den Verantwortlichen (Übungsleiter, Beachwart) überprüft werden. Kann der Nachweis nicht erbracht werden, ist der betroffene Teilnehmer unverzüglich von der Teilnahme auszuschließen.
    Nachweise über den GGG-Status müssen durch die Teilnehmer mind. 7 Tage aufbewahrt werden und können durch die Verantwortlichen in diesem Zeitraum eingefordert werden.
  3. Umkleiden- und Duschen sowie Toiletten können – unter Einhaltung der Hygieneregeln und insbesondere des Mindestabstandes – genutzt werden.
  4. Außerhalb der Trainings- und Übungszeit muss stets darauf geachtet werden, den Mindestabstand von 1,5m einzuhalten.
  5. Gewohnte Rituale, wie Begrüßungen, „Abklatschen“ oder Verabschiedungen müssen ohne Berührungen erfolgen.
  6. Berührungen in Spiel- und Übungssituation sind zu vermeiden.
  7. Die verwendeten Übungsgeräte sind nach der Trainingseinheit zu desinfizieren (Desinfektionsmittel werden von der SSV-Geschäftsstelle auf Nachfrage bereitgestellt).

 

Fußnoten

1 Bekanntmachung durch das Ulmer Gesundheitsamt
2Geimpfte müssen einen Nachweis für einen vollständigen Impfschutz vorlegen – zum Beispiel den gelben Impfpass. Je nach Impfstoff bedarf es ein oder zwei Impfungen für einen vollständigen Schutz. Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. Zusätzlich darf man keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Dazu gehören Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Genesene benötigen den Nachweis für einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt. Auch hier gilt zusätzlich, dass die Freiheiten nur für Menschen ohne Covid-19-typische Krankheits-Symptome gelten.
"Ein Test ist im Sinne von § 28b Absatz 9 Satz 1 Infektionsschutzgesetz (IfSG) auf das Coronavirus vorzunehmen und ein Testnachweis im Sinne des § 2 Nummer 7 der Verordnung zur Regelung von Erleichterungen und Ausnahmen von Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von CO-VID-19 (COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung – SchAusnahmV vom 8. Mai 2021 – BAnz AT 08.05.2021 V1) vorzulegen".

 

Hilfreiche Links / Quellen:

§ 28b Infektionsschutzgesetz (IfSG)
Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus
Die Corona-Regeln auf einen Blick (gültig ab 14. Mai 2021) (PDF)
Regelungen für den Sport ab 14. Mai 2021
Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über die Sportausübung (Corona-Verordnung Sport – CoronaVO Sport)