VR-Talentiade

ULM – Große Augen und offene Münder gab es bei 150 Viertklässlern aus Ulm und Neu-Ulm, als das SSV 46-Zehnkampfteam um Vize-Europameister Arthur Abele im Rahmen der VR-Talentiade eine kleine Kostprobe ihres Könnens im Stabhochsprung gaben. Zuvor waren die Kinder in acht Teams selbst mit und ohne Hindernisse um die Wette gerannt, hatten mit Heulerbällen geworfen und ihren Sprungwettbewerb erledigt. Nach der heißumkämpften Staffel stand mit der 4a der Grundschule Pfuhl der Sieger im Teamwettbewerb vor der Regenbogenschule Ulm und der Spitalhofschule Ulm fest. Den Mehrkampfsieg bei den Jungs teilten sich Arsen Mambetalier (Ludwigsfeld) und Markus Kostiaev (Hans-Multscher-Schule). Bei den Mädchen lagen die beiden Ludwigsfelderinnen Franziska Wloka und Rebecca Beringer an der Spitze des Feldes und werden das Ulm/ Neu-Ulmer Talentteam beim Landesfinale Anfang Juli in Mössingen anführen.

Ergebnis Mannschaften:

1. Grundschule Pfuhl, 4a;
2. Regenbogenschule;
3. Spitalhof-Schule;
4. Erich-Kästner-Schule Ludwigsfeld 4b.

Mehrkampf Mädchen:

1. Franziska Wloka,
2. Rebecca Beringer (beide Ludwigsfeld),
3. Nikol Grgic (Regenbogenschule),
4. Natalie Baco (Pfuhl),
5. Maike Steck (Spitalhof-Schule),
6. Alessa Backes (Ludwigsfeld).

Mehrkampf Jungen:

1. Arsen Mambetalier (Ludwigsfeld),
2. Markus Kostiaev (Hans-Multscher-Schule),
3. Toni Doroschenko (Regenbogenschule),
4. Sergej Macecin (Ludwigsfeld),
5. Jan Schwachhofer und Florian Borck-Auzanneau (beide Regenbogenschule).