Ulmer Läufer/-innen beim Intersport-Tahedl Nikolauslauf vorne dabei

Trotz widrigster äußerer Bedingungen, 1,5 Grad über Null, teilweise stürmischer Wind, Regen und eine matschige, aufgeweichte und mit Pfützen überzogene Strecke, gaben die zahlreichen Starter auf der amtlich vermessenen 5000m-Strecke nahe dem Regensburger Uni-Stadion ihr Bestes.

So auch im Elitelauf über eben diese 5000 Meter, in dem Korbinian Völkl, SSV Ulm 1846, inmitten eines illustren Spitzenfeldes einen ausgezeichneten vierten Rang erkämpfte (15:24) und sich sogar noch klar vor dem Europameisterschaftsstarter von Berlin im Marathon, Jonas Koller, LG Telis Finanz Telis Regensburg, platzierte. Den Lauf gewann Simon Boch, mehrfacher deutscher Langstreckenmeister in 14:48 Minuten.

Im Elitelauf der Frauen über die gleiche Distanz holte sich Lisa Fuchs, ehemals Thaler, mit 18:18 Minuten den dritten Rang. Siegerin Miriam Dattke, LG Telis Finanz Regensburg, benötigte 16:56 Minuten. Dies sollte für die Ulmer Ärztin auch das letzte Rennen im schwarz-weißen Dress des SSV 1846 gewesen sein, denn Lisa Fuchs verlässt sportlich gesehen die Münsterstadt und startet ab der nächsten Saison für die LG Passau, dem Verein ihres Mannes Maxim Fuchs, dem amtierenden bayerischen Marathonmeister.