12 Landesmeistertitel bei den BW Masters in Mannheim

Mannheim, 04.03.2023 – Unfassbare 12 Titel und insgesamt 25 Medaillen gelangen den Ulmer Athletinnen und Athleten der Masters Klasse bei den Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaften in der Mannheimer Olympiastützpunkthalle. Trotz dreier Ausfälle war man mit insgesamt 11 Starterinnen und Starter präsent wie noch nie zuvor.

Erfolgreichste Medaillensammler waren hierbei Eva Schwarz und Ralf Kaltenmaier mit je 5 Medaillen.

In der weiblichen Altersklasse W35 holte sich Alice Schneeweiß gleich zwei Einzeltitel. Zunächst mit übersprungenen 2,50m im Stabhochsprung, später dann auch noch im Hochsprung. In der W40 startete Eva Schwarz ihre Medaillenjagd in neuer persönlicher Bestleistung mit dem dritten Platz über 60m. Mit Silber im Weitsprung und Gold im Hochsprung komplettierte sie ihren Medaillensatz. In der selben Altersklasse konnte Melanie Englmann ihren Vorjahrestitel im Stabhochsprung erfolgreich verteidigen und gewann anschließend auch noch Silber im Dreisprung.

Mit Sabine Trudel als Startläuferin starteten die drei genannten zum ersten Mal bei Meisterschaften zusammen in der 4x200m Staffel. Die Ulmerinnen liefen mit sehr guten Wechseln, die selbst das Wettkampfgericht beeindruckten, einen ungefährdeten Sieg heraus. Das Staffel- und Wechseltraining im Stadion mit Trainer Karol Grolik zwei Tage vor dem Wettkampf hat sich für unsere Gold-Mädels ausgezahlt.

Bei den männlichen Altersklassen startete Helmut Schicke in der M60 mit drei zweiten Plätzen in den Tag. Nach 60m Hürden, knapp gerissenen 3m im Stabhochsprung, sowie dem Hochsprung setzte er im Dreisprung noch einmal einen drauf und holte dort Gold. Ralf Kaltenmaier (M55) stand nach Silber bei den 60m sogar dreimal auf dem obersten Podest. Über 60m Hürden und im Hochsprung ließ er der Konkurrenz keine Chance, musste sich beim Weitsprung dann den Angriffen seines Mannschaftskollegen Jan Küssner erwehren. Gold für Ralf und Silber für Jan waren das Ergebnis. Günther Schmid wurde im selben Wettbewerb vierter und komplettierte das starke SSV Auftreten. Ein umgekehrtes Bild ergab sich dann beim Kugelstoßen. Hier konnte sich Jan Küssner im letzten Versuch noch 16cm vor Ralf Kaltenmaier schieben und holte Bronze. Gleich zwei Mal die Bronze-Medaille umhängen durfte sich Günther Schmid bei 60m Hürden und im Hochsprung. In der Altersklasse M45 holte sich Alessandro Battino mit 3,40m den Landesmeistertitel im Stabhochsprung und hat diesen nun sowohl Freiluft als auch in der Halle inne. Im Hochsprung durfte er sich noch über Platz zwei freuen. Daniel Graaf machte bei seinen ersten Meisterschaften im Trikot des SSV alles richtig, Gold im Stabhochsprung und ebenfalls Gold im Dreisprung waren die Ausbeute.

Zum ersten Mal fanden bei den Masters Meisterschaften in der Halle Mixed-Staffeln über 4x200m statt. Die Ulmerinnen/ Ulmer waren mit gleich zwei Staffeln vertreten. In der M/W30 gab es ein äußerst spannendes Finish. Alice Schneeweiß, Eva Schwarz, Ralf Kaltenmaier und Daniel Graaf mussten sich nur knapp geschlagen geben und holten die Silbermedaille. Sabine Trudel, Melanie Englmann, Günther Schmid und Markus Stiegler konnten in Führung liegend die M/W40 Staffel leider nicht zu Ende laufen. Hoffentlich erweist sich die Verletzung von Günther als nicht so schlimm, dass er bald wieder ins Training einsteigen kann. Gute Besserung.

Welch ein überragendes Mannschaftsergebnis. Mit 12x Gold, 8x Silber und 5x Bronze war Mannheim ein sehr erfolgreiches Pflaster. Ein Erfolg den auch Trainerin Julia Gastel so nicht erwartet hatte.

 

BW Masters mit großartigen Leistungen unter dem Mannheimer Hallendach | Leichtathletik Baden-Württemberg (bwleichtathletik.de)