Maxboard macht Schule

Mit "Maxboard macht Schule" bieten wir seit Februar 2017 ein genau auf den neuen Lehrplan an Gymnasien in Baden-Württemberg zugeschnittenes Angebot für das Modul "Rollen und Gleiten" im Sportunterricht an. Darüber hinaus ist es auch außerhalb des Lehrplans für ein- und mehrstündige Aktionen während des Schulsports für Grundschulen, Realschulen, Gemeinschaftsschulen und Gymnasien in Bayern und Baden-Württemberg buchbar.

Mit diesem Projekt verfolgen wir das Ziel, Kindern und Jugendlichen den Spaß auf dem Maxboard zu vermitteln. Die Schüler schulen dabei ihr Gleichgewicht, ihre Raumwahrnehmung, sowie ihre Koordination. Das Maxboard kann dabei sehr vielfältig eingesetzt werden. Unsere Hauptzielgruppe sind die Schulklassen 5 bis 9, jedoch ist es bereits für Schulklassen ab Klasse 4 buchbar.

Was bietet das Projekt?

"Maxboard macht Schule" bietet Ihnen ein Rundum-Sorglos-Paket das auf Wunsch individualisierbar ist. Wir bringen für jeden Schüler ein Maxboard mit, planen die Doppelstunde(n) selbstständig und passen den Inhalt spontan an das Vorwissen und Können Ihrer Schüler an. Denn mit Maxboards können weiterführend Maxboard-Basketball, Maxboard-Fußball und Maxboard-Hockey gespielt werden, aufsteigend in dieser Reihenfolge nach Schwierigkeit. Ein Maxboard-Parcours ist ebenso Teil der Doppelstunde(n).
› Videos der Maxboard-Sportarten

Die Sportstunden werden von einem qualifizierten Trainer geplant und durchgeführt. Somit besteht kaum Planungsaufwand im Vorfeld – einzig die Details und Termine müssen mit uns abgestimmt werden. 

Angebotsumfang und -zeitraum

Die Doppelstunde kostet 2,00 Euro pro Schüler bei einer Mindestzahl von 15 Schülern, zuzüglich einer Anfahrtspauschale. Die Doppelstunden können in folgendem Zeitraum für das aktuelle Schuljahr 2018/19 durchgeführt werden:

Montag, 18. Februar 2019 – Freitag, 12. April 2019

Buchbar ist das Angebot mit Schuljahresbeginn ab 10. September 2018. 

Weitere Informationen

Wir empfehlen "Maxboard macht Schule" im Umfang von mindestens zwei, besser drei Doppelstunden. Dann ist der Lerneffekt deutlich größer und unserer Erfahrung nach möchten die Schüler nach einer Doppelstunde unbedingt weiterfahren. 

Gerne sind wir bereit persönlich bei Ihnen an der Schule vorbeizukommen, um unser Projekt vorzustellen. Bei Fragen rund um das Projekt und weiteren Kooperationsmöglichkeiten stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung: › Kontakt

 

"Ich hätte nicht gedacht, dass dieser Schüler das so gut kann. Er tut sich sonst sehr schwer im Sportunterricht."



"Kinder und Lehrer haben innerhalb kurzer Zeit wirklich viel gelernt und unendlich viel Spaß gehabt!"



"Das Angebot steckt zum Mitmachen an und ist eine tolle Abwechslung im Sportunterricht."