Abteilungs-News

WLV-Mehrkämpfe: Alleingang für Eitel

ULM – Zum Abschluss der Hallensaison brummt es am Wochenende noch mal so richtig. Trotz Ferienzeit werden in der Messehalle 4 gut 200 Mehrkämpfer zu den württembergischen Meisterschaften erwartet. Mit Manuel Eitel startet dann auch einer Top-Mehrkämpfer des SSV 46. Erklärtes Ziel des 20-jährigen, der bei den deutschen Hallenmeisterschaften krankheitsbedingt abbrechen musste, ist es, sich in Ulm quasi im Alleingang in der deutschen Bestenliste in die Top 3 zu schieben. Dazu müsste Eitel die 5.815 Punkte seines Trainingskollegen Tim Nowak überbieten. Bei der weiblichen U20 ist Kerstin Steinle (SG Dettingen) ebenfalls klar favorisiert.

Mehr Spannung ist bei der männlichen U18 zu erwarten. Elias Issel und Elias Jungbauer wollen sowohl im Kampf um die Einzelmedaillen mitreden als auch mit Philip Kelterer zusammen das Team aus Leinfelden-Echterdingen in Schach halten. Noch mehr Team-Konkurrenz erwartet die U16-Mädchen des SSV 46, der SG Dettingen und des TSV Erbach, denn allein in diesen beiden Jahrgangsklassen sind 75 Mädchen gemeldet. Mit Medaillenambitionen gehen auch die U18-Mädchen des SSV 46 und Janis Kaatz bei der M15 ins Rennen. Weite Sprünge wollen bei der U20 Marcel Mayer und Henry Behrens in die Grube setzen. Die DM-Teilnehmer werden zumindest zum Mehrkampfstart noch mal ein Zeichen setzen wollen.

Beginn in der Messehalle 4 ist am Samstag um 10 Uhr, am Sonntag um 11 Uhr.