Abteilungs-News

Kunstturnen SSV Ulm 1846: 2. Mannschaft startet in Regionalliga

Am Wochenende startet die Regionalliga in Unterföhring. Völlig unverhofft sind die Kunstturnerinnen der zweiten Mannschaft des SSV Ulm 1846 in die Regionalliga Süd aufgestiegen. In der vergangenen Oberliga Saison erreichte man den dritten Platz, konnte aber das anschließende Oberliga Finale klar für sich entscheiden. Bei der folgenden Relegation zum Aufstieg in die Regionalliga konnte leider nur ein Rumpfmannschaft antreten, die an diesem Tag dann abgeschlagen letzter wurde.

Durch Umstrukturierung und Aufstockung der Regionalliga Süd hat sich Ulm nun doch noch für die Regionalliga qualifiziert. Eine Mannschaft in der 1. Bundesliga und eine Mannschaft in der Regionalliga das wird Bundesweit nur von Tittmoning übertroffen, der bayerische Verein ist in der 1, 2 und Regionalliga vertreten.

Aber auch wenn der Aufstieg nicht geplant war, so will man sich laut Trainer Gabor Szücs nicht verstecken und sogar vorne mitmischen. "Man kann zum Start nie sagen, wo man im Vergleich zu den anderen Mannschaften steht, aber wir haben eine hoffnungsvolle Mannschaft", so der Trainer.

Und wenn man sich diese genauer anschaut, dann kann das nur bestätigt werden. Allen voran die jüngste im Team Pia Meier, die in ihrer AK zu den Top Nachwuchskräften in Deutschland zähl. Clarissa Metzler, kommt nach langwieriger Verletzung langsam wieder in Form und hat letztes Jahr schon Bundesliga Luft geschnuppert, genauso wie Annika-Joriza Kuhner. Selma Tress hat sich enorm weiterentwickelt und kann ebenfalls eine bedeutende Rolle spielen. Annika Drechsler, die dieses Jahr Abitur gemacht hat und dadurch nicht in der Bundesliga starten konnte, wird ebenfalls an einzelnen Geräten an den Start gehen. Auch Jannika Greber wird das Team, soweit möglich, unterstützen. Lara Bürk hat sich im Training verletzt und wird wohl länger ausfallen, und ob Lara Worschech starten wird, steht noch nicht fest.