Abteilungs-News

"Goldene" Stunde am Sonntag Nachmittag

Zwei Goldene: Carolin Bender und Theo Keller

Vier Titel und weitere neun Medaillen waren die Ausbeute der regionalen Starter bei den baden-württembergischen Meisterschaften in Sindelfingen. Die „goldenen“ Stunden kamen dabei zum Schluss: Erst sicherte sich Annika Schepers (SG Dettingen) mit 13,96 m das Kugelstoßen der Frauen, dann waren die Ulmer dran. Theo Keller steigerte sich im Stabhochsprung der U18 um 20 Zentimeter auf 4,20 m und ließ so der Konkurrenz keine Chance. Dann rannte Carolin Bender über 60 m Hürden in neuer Bestzeit von 8,54 Sekunden der Konkurrenz davon. Schließlich teilte sich Dominik Petzold mit 1,90 m den Hochsprung-Titel mit seinem Mannheimer Konkurrenten. Mehrkämpfer Petzold hatte sich zuvor schon mit Bestleistung von 13,69 m Silber im Kugelstoßen geholt, Bender gelang das gleiche mit 7,51 Sekunden über 60 m. Die 21-jährige kann damit ihre Starts bei den deutschen Meisterschaften in Leipzig sicher einplanen, auch wenn sie die A-Norm des DLV jeweils um Hundertstel verpasst hat.

Dreifach dekoriert wurde in der U18 Felix Schmidt, der mit tollen 51,37 Sekunden über 400 m Silber holte. Im Kugelstoßen reichten 12,51 Meter zu Bronze hinter seinem Vereinskameraden William Kazibwe, der sechs Zentimeter weiter kam. Schließlich führte Schmidt die 4x 200 m-Staffel mit Niklas Steinle, Julius Walter und Benjamin Bosch in guten 1:34,55 Minuten zu Bronze. Eine weitere Bronzemedaille im Kugelstoßen holte Franziska Wloka, die in der U20 auf 11,54 m kam. Über 800 m testete Moritz Mayr seine Sprintqualitäten und musste in 1:58,71 Minuten nur zwei Läufer knapp ziehen lassen. Dagegen gelang Robert Fülle über 3.000 m die erste Silbermedaille für den Tomerdinger LV. In 8:28,40 Minuten musste er nur dem Studenten-Weltmeister Jens Mergenthaler den Vortritt lassen.