Abteilungs-News

Gold - Silber -Bronze für die Senioren bei den nationalen Titelkämpfen in der Halle

Halle/Saale 02./03.03.2019 – Die diesjährigen Deutschen Senioren Hallen-Meisterschaften fanden in der Heimatstadt von Trainerin Julia Gastel statt. Insgesamt dreimal durften die 4 angereisten SSV-Athleten hierbei aufs Podium klettern und bekamen ihre Medaillen von Julias Mutter überreicht.

Den Beginn machte Stabhochspringer Hubert Kaltenegger am Samstag Morgen in der M40. Souverän überquerte er alle Höhen bis 3,80m ohne Fehlversuch und scheiterte knapp an den 4,00m. Höher sprang diesmal nur Thomas Ritte von LAV Bayer Uerdingen/Dormagen, womit Hubert Platz 2 und Silber errang.

Derart beflügelt setzte am folgenden Tag Melanie Englmann im Stabhochsprung der W40 noch einen drauf. Ich einem spannenden Zweikampf sicherte sie sich bei eingestellter persönlicher Bestleitung und aufgrund der geringeren Anzahl an Fehlversuchen den vielumjubelten Meistertitel. Das intensivierte Training der letzten Wochen mit Hubert Kaltenegger und Karol Grolik hat sich bezahlt gemacht.

Genauso spannend machte sie es auch im Dreisprung. Ganze 3cm lag sie am Ende vor Simone Schwab von der LG Strohgäu, der sie vor 3 Wochen bei den BaWü noch unterlegen war. Mit 9,01m sprang sie damit auf den Bronze-Rang und holte ihre zweite Medaille.

Ebenfalls im Dreisprung startete Markus Stiegler. Nach schlechten Trainingssprüngen lief es im Wettkampf wesentlich besser und er landete mit 10,46m in der M50 auf dem undankbaren 4. Platz. Da sich der Dreisprung zeitlich stark nach hinten geschoben hatte, musste er zwischen dem dritten und vierten Versuch auch noch kurz die 60m Hürden laufen. In neuer persönlicher Bestzeit von 10,23s lief er auf einen guten siebten Platz.

Im selben Lauf über die 60m Hürden der M50 kam Günther Schmid auf Platz 11. Mit der Zeit war er selbst aber nicht ganz zufrieden. Tags zuvor lief er schon die 60m ohne Hürden und belegte im stark besetzten Feld Platz 23. Für ihn beginnt nun die heiße Phase der Vorbereitung auf den Hallen 14-Kampf Mitte April in Helsinki.

Für die anderen ist die Hallensaison abgeschlossen und sie bereiten sich im Training nun auf die anstehende Freiluftsaison vor.