Abteilungs-News

Corona-Krise: Was macht eigentlich.... die SG Ulm & Wiblingen?

Auch die Handballerinnen und Handballer der SG Ulm & Wiblingen lassen sich von der Corona-Pandemie und dem vorherrschenden Lockdown nicht unterkriegen. Mit welchen kreativen Ideen das Trainerteam auf die Ausnahmesituation reagiert und die Sportlerinnen und Sportler ordentlich "auf Trab" hält, hat uns Jugendleiterin Dinah Reitz in einem kurzen Interview für unseren Teil 3 der Corona Serie "Was macht eigentlich...." verraten. 

"Es lief gerade einfach mehr als rund in unserer Handball-Abteilung", beginnt Dinah, "In den letzten Monaten verzeichneten wir einen regen Zulauf in der Abteilung. Immer mehr Kinder und Jugendliche wollen bei uns Handball spielen." In den Faschingsferien wurde noch kräftig und unbeschwert trainiert. "Das Kinder- und Jugendhandball Camp war ein Riesenerfolg für uns", berichtet Reitz stolz. Auch das Sponsorenevent Anfang März füllte die Tannenplatzhalle und die Mannschaften der SG Ulm & Wiblingen fuhren einen Sieg nach dem anderen ein. "Wir waren echt motiviert und planten beispielsweise nächste Saison mit weiteren Mannschaften die Höherklassigkeit zu erreichen", blickt die Jugendleiterin zurück.

Doch dann, nur knapp eine Woche später: der Lockdown! Am 13. März 2020 legt die Corona-Pandemie den kompletten Trainingsbetrieb lahm. "Wir waren alle erst einmal komplett überfahren! Kein Training, keine Spiele, totale Ungewissheit wie es weitergeht...", erinnert sich Dinah an den Moment, als sie die Nachricht des Lockdown ereilte. "Unsere nächste Frage war: Wie halten wir die Handball-Abteilung zusammen in dieser Zeit?", so die Trainerin weiter. Mit 24 Mannschaften und 240 aktiven Spielerinnen und Spielern eine wahre Herausforderung!

An kreativen Ideen und Engagement mangelt es in der Handballabteilung grundsätzlich nicht, das ist bekannt. So auch jetzt: Schon am 15. März 2020 startete die Handball Abteilung die Aktion "Wir bleiben fit, weil wir Handball lieben". Was zunächst als interne Challenge der D-Jugend Mädels Mannschaft (wD) gestartet wurde, hat in kürzerster Zeit die komplette Abteilung "infiziert".

Was genau hinter der Challenge steckt, hat uns Jugendleiterin Reitz verraten: "Jeden Tag wird ein Beweis auf unserer Abteilungshomepage und in der Story unseres Instagram-Profils gepostet wie sich die ganze Abteilung fit hält, um irgendwann wieder gestärkt in die Halle zurückzukommen". Tag für Tag fordern sich nun die Spielerinnen und Spieler, von den ganz kleinen Sportlern, den "Mini Minis" bis zu den Aktiven heraus und zeigen in kurzen Videos oder mittels Bildern, dass sie ordentlich an ihrer Fitness arbeiten. Die Corona-Challenge "Wir bleiben fit, weil wir Handball lieben" hat mittlerweile schon "Tag 46 von X" erreicht.

Die Trainingsmotivation der Spielerinnen und Spieler wird neben der Corona-Challenge auch mit speziellen Online-Trainingsterminen per Videokonferenz hoch gehalten. "Trainingspläne werden an die Teilnehmer verschickt und auch Einzeltraining im Freien machen wir möglich", berichtet Reitz über die speziellen Corona-Trainingsmaßnahmen der SG Ulm & Wiblingen weiter.

Auch die Trainerinnen und Trainer der Handballabteilung bleiben, trotz Lockdown, aktiv und bilden sich während der erzwungenen Pause beim HOK, Handball Online, Kongress weiter. Dort referierten bekannte Profis wie z. B. Dominik Klein zu verschiedensten Themen.

Dass in der Abteilung auch mit Abstand ein großer Zusammenhalt besteht, bewiesen die Spielerinnen und Spieler sowie ihr Trainerteam auch bei der verrückten Klopapierchallenge. Über 70 Handballer/innen von Miniminis bis Aktive wirkten auf dem Video, welches auf Instagram abrufbar ist, mit. Selbst dem Thema Maskepflicht, nehmen sich die Verantwortlichen der Abteilung an: "Die Eltern der Spielerinnen und Spieler nähen uns Masken und wir veredeln sie", erzählt Dinah stolz von der jüngsten Aktion der Abteilung.

Optimistisch und zuversichtlich blickt Jugendleiterin Dinah Reitz in die Zukunft: "Wir halten auf jeden Fall zusammen und wollen nach der Corona Krise wieder so gestärkt und groß auftreten wie zuletzt!"

Übrigens: Bilder und Videos der Aktionen sowie einzelne, auführliche Berichte gibt es auf der Homepage der SG Ulm & Wiblingen. Die Aktion "Wir bleiben fit, weil wir Handball lieben!" wird täglich auf der Instagram-Seite der Abteilung in der Story geteilt.